TAPis.INTEGRATION

- All in One United -

Zur Realisierung von Category Management Prozessen wird der Einsatz von Daten und Informationen aus diversen unabhängigen Datenquellen berücksichtigt. Die Nutzer wünschen eine technische und inhaltliche Verbindung dieser unterschiedlichen Informationsträger, um zu einem effizienteren Arbeitseinsatz und einem tiefergehenden Verständnis des vorliegenden Datenmaterials zu gelangen.

Den meisten Unternehmen stehen zum Beobachten eines Marktes eine Fülle von quantitativen und qualitativen Daten zur Verfügung. Sie stammen sowohl aus internen als auch aus externen Quellen. Diese Daten informieren aus unterschiedlichen Blickwinkeln über Märkte, Produkte, Marktteilnehmer, Zielgruppen und deren Entwicklungen.

Das „Data Warehouse“ nimmt eine technische Zusammenführung dieser verschiedenen Datenquellen vor. Eine direkte inhaltliche Verzahnung der Informationsträger unterbleibt jedoch meistens. Dieses muss der Enduser während der Datenauswertung häufig eigenständig übernehmen.

Wir streben deshalb eine kombinierte Betrachtungsweise an, um möglichst alle Datenquellen technisch und inhaltlich zu verbinden. Erst auf diese Art und Weise können tiefergehende und übergreifende Erkenntnisse über Märkte und ihre Prozesse gewonnen werden.